Am 17. Oktober 2018 luden die SPD-Ortsvereine Neckarsteinach und Hirschhorn
zu einer Informationsveranstaltung zur Reform der Hessischen Verfassung ins
Stadtcafé Grimm in Hirschhorn ein.

Vor interessiertem Publikum referierte Dr. Philipp R. Donath über die fünfzehn
Änderungsanträge zur hessischen Landesverfassung, welche parallel mit der
Landtagswahl am 28. Oktober 2018 zur Abstimmung stehen.

So die Aussage einer Kollegin im Neckarsteinacher Stadtparlament. Deshalb würde kaum jemand nach
Neckarsteinach ziehen wollen. Und deshalb sei es auch nicht notwendig, in Neckarsteinach Bauflächen für neuen
Wohnraum zu schaffen. Selbstverständlich wurde diese Sicht der Dinge von der Mehrheit der anwesenden
Mitglieder mit Unverständnis und Befremden entgegnet ...

Das Interview führte Neckarsteinach Aktuell im Oktober 2018


Aktuell: Herr Schäfer-Gümbel, Sie treten am 28.10.2018 mit
der hessischen SPD an, um die CDU-Regierung zu beenden
– die Umfragen zeigen eine spannende Entwicklung. Was ist
Ihre Motivation, sich dieser anstrengenden Herausforderung
zu stellen?
Torsten Schäfer-Gümbel: Ich fühle mich diesem Land, uns
Hessinnen und Hessen, verpflichtet. Und ich bin überzeugt,
dass Hessen einen Wechsel braucht nach 19 Jahren CDURegierung.
Ich will ein gutes Leben für Viele, nicht nur für Wenige, darum geht es.

Am 28.10.2018 ist Landtagswahl in Hessen:

Zeit und Chance seine Stimme für ein gerechtes und zukunftsfähiges
Hessen zu erheben; gegen Ausgrenzung und Populismus - für gute Bildung, bezahlbaren Wohnraum,
vergleichbare Lebensbedingungen, gebührenfreie KiTas und starkes Landleben!
Sie haben keine Zeit, am 28.10.2018 zur Wahl zu gehen? Dann wählen Sie doch einfach per Brief.

1. Unsere Schulen modernisieren.
19 Jahre Investitionsstau beenden – Schluss mit baufälligen Gebäuden, alter Technik und dem verschleppten
Ganztagsschulausbau. Wir schaffen Rahmenbedingungen, in denen alle Kinder einen Abschluss machen können.

2. Bezahlbare Mietwohnungen schaffen.
Wohnen ist die neue soziale Frage. Deshalb werden wir in den nächsten fünf Jahren 30.000 zusätzliche
preisgebundene Wohnungen bauen, Spekulation auf Grund und Boden bekämpfen und Mieter besser schützen.

3. Stadt und Land besser verbinden.
Wir werden verhindern, dass sich die Lebensbedingungen zwischen Stadt und Land weiter
auseinanderentwickeln. Damit die Menschen künftig wieder dort arbeiten und leben können, wo
sie möchten.

4. Für gute und gebührenfreie Kitas sorgen.
Wir stehen für echte Gebührenfreiheit: Für jedes Alter und jede Betreuungszeit in Krippe und Kita. Der Mangel an
Erzieherinnen und Erziehern muss sofort bekämpft und ihre Arbeitsbedingungen müssen grundlegend verbessert
werden.

5. Das Landleben stärken.
Wir sagen JA zum ländlichen Raum. Er ist Heimat für Millionen von Menschen in Hessen. Wir wollen seine
Chancen nutzen und die Lebensqualität steigern. Deshalb stoppen wir den Abzug des Sozialstaates aus der
Fläche.

 

Am 28. Oktober finden die Landtagswahlen in Hessen statt. Es gibt viele
Gründe, SPD zu wählen. Hier finden alle Hessen heraus, was wir konkret für
sie tun. In nur einer Minute erhalten Sie ihr persönliches Wahlprogramm.
Das ganze Wahlprogramm finden Sie hier und im 100 Tage Plan von
Thorsten Schäfer Gümbel können Sie die Schwerpunkte der SPD nachlesen

Mit der Landtagswahl am 28. Oktober 2018 werden auch 15 Änderungsvorschläge zur Hessischen
Landesverfassung zur Abstimmung stehen. Diese größte Reform seit Bestehen der Hessischen Verfassung wurde
überparteilich erarbeitet und findet im Landtag großen Konsens. Nun ist es angebracht, die Wählerinnen und
Wähler über die einzelnen Änderungen und deren Auswirkungen umfassend und kompetent zu informieren, damit
diese am 28. Oktober eine aufgeklärte und bewusste Entscheidung treffen können.
Der SPD im hessischen Neckartal ist es nun gelungen, mit Norbert Schmitt, MdL
einen der kompetentesten Landespolitiker zu gewinnen, um die
Verfassungsreform vorzustellen und für Fragen zur Verfügung zu stehen.

Der langjährige Landtagsabgeordnete war Obmann der SPD in der
Enquetekommission zur Modernisierung der Verfassung und ist zudem im
Regierungsteam als Verantwortlicher für Wirtschaft und Energie vorgesehen.
Ort und Zeit für die Veranstaltung stehen mittlerweile fest (17.10.2018, 19:00 Uhr,
Stadtcafé Grimm, Hauptstraße 31 Hirschhorn), die erfolgte Terminverschiebung
bitten wir zu entschuldigen.(spi)
Verfassungsreform 2018 http://spd-neckarsteinach.de/index.php/342-verfassungsreform-2018?t...
1

 

 

Am 16. September 2018 feierten die beiden SPD-OVs Neckarsteinach und
Hirschhorn ihr erstes gemeinsames Familienfest. Bei bestem Wetter und mit
zahlreichen Gästen und Besuchern feierte die SPD im Neckartal ein
stimmungsvolles Sommerfest, welches die Gelegenheit für viele interessante
Fragen und Gespräche bildete.

Bereits bei der Mitgliederversammlung des SPD-OV Neckarsteinach im April 2018 waren Vertreter der
Hirschhorner SPD als Gäste anwesend und beide Ortsvereine verständigten sich, künftig enger zusammen
arbeiten zu wollen.

 

 

Am 03. August fand bei bestem Wetter die erste gemeinsame
Sitzung beider Vorstände in Neckarsteinach im Schwanengarten
statt.

Trotz hoher Temperaturen startete SPD-Landtagskandidatin Karin Hartmann am 28.07.2018 wie angekündigt zur
120 km Radtour durch den Wahlkreis Bergstraße Ost.

Gemeinsam mit weiteren Teilnehmern erreichte sie gegen 15:00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein
Neckarsteinach. Dort wurde sie vom SPD OV Neckarsteinach am Neckarlauer empfangen und zeigte sich
beeindruckt von den laufenden Vorbereitungen zum 50. Tag des Gastes. Während einer kurzen Rast wurde die
Zeit für einige interessante und herzliche Gespräche genutzt.

float:left

 

 



 

 

 

Am 09.04.2018 besuchte Thorsten Schäfer-Gümbel, SPD-Landesvorsitzender und Spitzenkandidat für die
Landtagswahl 2018, Neckarsteinach. Nicht ganz zufällig wurde an diesem Tag auch die erste Ladestation für
E-Autos Neckarsteinachs am Rathaus eingeweiht. Diese Ladestation, finanziert durch die Energie-Genossenschaft
Starkenburg, geht zurück auf die Initiative des Bürgermeisters Herold Pfeifer und ist die Fortsetzung des im letzten
Jahr gestarteten Programms für die Aufladung von E-Bikes in zahlreichen gastronomischen Einrichtungen in der
Stadt. Sie soll ein Zeichen setzen für die Zukunft der Mobilität und zeigen, dass moderne Mobilität in all ihren
Facetten auch im ländlichen Raum stattfindet und stattfinden muss.
Bei der Gesprächsrunde im Rathaus waren neben dem SPD-Landesvorsitzenden
Schäfer-Gümbel und dem Bürgermeister Pfeifer auch einige Fraktionsmitglieder der
Neckarsteinacher SPD und die SPD-Landtagsabgeordnete Karin Hartmann zugegen.

float: left;